Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die diesjährige OL-WM fand am Donnerstag mit dem Einzel-Sprint in Vejle ihren Abschluss. Nachdem sich am Vormittag alle sieben gestarteten Schweizer Athletinnen und Athleten ohne grössere Probleme für den Final-Lauf am Nachmittag qualifizierten, begaben sich die Athlet*innen am Abend in der Innenstand der dänischen Kleinstadt Vejle auf Medaillenjagd. Dabei galt es insbesondere die anspruchsvollen Routenwahl-Probleme zu lösen und dabei die schmalen Durchgänge und künstlichen Sperrgebiete zu erkennen.

Die Athletinnen und Athleten des DTV/TV Schupfart. Foto: zVg

(fh) «Der Aargau turnt. Aber sicher» unter diesem Motto wagte die Turnfamilie die Rückkehr auf die grosse Turnfestbühne. Die Turner vom DTV und TV Schupfart folgten diesem lang ersehnten Aufruf noch so gerne und stellten sich dem Kantonalturnfest Aargau in Wettingen.

Die Damenmanschaft des RHC Gipf-Oberfrick darf sich über die Vizemeisterschaft freuen. Foto: zVg

(km) Die Damenmannschaft des Rollhockeyclubs Gipf-Oberfrick konnte den bisher grössten Erfolg feiern, sie wurde Schweizer-Vizemeister und musste sich nur dem Team des des RHC Vordemwald geschlagen geben.

Foto: zVg

(cm) Mit neun Turnerinnen und fünf Turnern reisten der Frauenturnverein 35+ und die Männerriege Schupfart hoch motiviert ans kantonale Turnfest nach Wettingen, wo sie gemeinsam im dreiteiligen Vereinswettkampf in der Disziplin Fit & Fun starteten. Für sechs der Turnenden war es die erste Teilnahme an einem Turnfest.

Foto: zVg

(sh) An den vergangenen beiden Wochenenden fand für die Turnfamilie Sulz endlich das kantonale Turnfest in Wettingen statt. Am Wochenende vom 16. bis 19. Juni fanden der Vereinswettkampf der Jugend sowie die Einzelwettkämpfe statt.

Die Sieger des Cupschiessens: René Herrmann (2.Rang), René Weber (1.Rang), Toni Weiss (3. Rang), Gallus Schmid (4. Rang) (v.l.). Foto: Peter Weiss

(am) Nach drei Jahren konnten die Talschützen Sulz endlich wieder ein Cupschiessen durchführen. Leider nutzten nur 14 Teilnehmer diese Möglichkeit zum vereinsinternen Wettkampf.

Steuermann Timo Wiekert mit Jungpontonierleiter Dany Wyss und Vorderfahrer Noé Fäs (von links) zeigen stolz ihre Kranzauszeichnung. Foto: Simon De Bona

(ra) Am Eidgenössischen Pontonierwettfahren in Aarburg holten die Rheinfelder Jungpontoniere Timo Wiekert und Noé Fäs als neunte eine Kranzauszeichnung in der Kategorie 1. Auch die anderen Vereinsmitglieder*innen zeigten beachtliche Leistungen.

Die Vereinsdelegationen beim Empfang der Pontoniere. Foto: zVg

(ns) Einer schönen Tradition folgend wurden die Pontoniere Rheinfelden am Sonntagabend, 26. Juni, nach der Rückkehr vom 41. Eidgenössischen Pontonierwettfahren in Aarburg von örtlichen Vereinsdelegationen mit Vereinsfahnen empfangen.

Grosse Freude bei den Wallbachern. Foto: zVg

(lk) Am Freitag beteiligten sich die Pontoniere Wallbach am 41. Eidgenössischen Pontonierwettfahren in Aarburg. Die Vorfreude war riesig und die Nervosität ebenso spürbar. Morgens um 10.45 Uhr ging es los mit dem Einzelfahren. Die Strömung der Aare war überraschenderweise stärker als erwartet und so stellte der Parcours für jeden eine Herausforderung dar, doch alle Fahrerpaare waren dieser gewachsen und konnten den Parcours mehr oder weniger erfolgreich absolvieren.

Die Turnerinnen und Turner des TV Zeiningen ziehen eine positive Bilanz über ihre Turnfestteilnahme. Foto: Martin Rippstein

(mg) Gleich an zwei Wochenenden waren 17 Turnerinnen und Turner des TV Zeiningen am Aargauer Kantonalturnfest in Wettingen im Einsatz. Am Samstag, 18. Juni, starteten Denis Aquilano und Simon Freiermuth in den Leichtathletik-Einzelwettkämpfen. Beide konnten mächtig abliefern: Denis schaffte es beim Fünfkampf der U20-Kategorie auf den neunten Platz und holte damit eine Auszeichnung. Simon trat beim Sechskampf der Aktiven an und schaffte es leider mit dem 23. Platz nicht ganz zu einer Auszeichnung – ein Rang weiter oben in der Rangliste hätte ihm gereicht, und er hätte auch eine gewonnen.

(hinten v.l.) Robert Keller, Yvonne Erdin, Lion Boutellier, Leo Staudacher, André Erdin, (vorne v.l.) David Huber, Sebastian Boutellier. Foto: zVg

(sb) Auf dem Schiessplatz Sparblig nahmen 275 Teilnehmer am Feldschiessen teil. Mit einer Teilnehmerzunahme von 149 Schützen gegenüber dem Jahr 2021 knüpfen die Vereine Gansingen und Wil wieder an die Resultate von vor Corona an.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an

Speichern
Cookies Benutzerpräferenzen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, funktioniert diese Website möglicherweise nicht wie erwartet.
Alle annehmen
Alle ablehnen
Mehr Informationen
Marketing
Eine Reihe von Techniken, die die Handelsstrategie und insbesondere die Marktstudie zum Gegenstand haben.
Quantcast
Verstanden!
Rückgängig
DoubleClick/Google Marketing
Verstanden!
Rückgängig
Analytics
Werkzeuge zur Analyse der Daten, um die Wirksamkeit einer Website zu messen und zu verstehen, wie sie funktioniert.
Google Analytics
Verstanden!
Rückgängig